News Ticker

»Abrüsten statt Aufrüsten«. Aufruf zum 3. Niederlausitzer Ostermarsch

Ostermarsch in Cottbus und der Niederlausitz

Der Ostermarsch in der Niederlausitz wird von verschiedenen Akteuren getragen. Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) gehört dazu. An dieser Stelle veröffentlichen wir unseren Aufruf. In seiner Konsequenz wird er nicht vom gesamten Bündnis unterstützt. Wir sehen es aber als sinnvoll an, ihn hier zu veröffentlichen, denn noch vor zwei Wochen hätte wohl niemand gedacht, dass der aggressive Kurs der Bundesrepublik und ihrer Verbündeten so deutlich zu spüren sein würde.

 


 

Die Welt steht vor einem beispiellosen Kampf der großen wirtschaftlichen Mächte um Rohstoffe, Absatzmärkte und geopolitische Einflussbereiche. Krieg ist für die NATO und ihre Verbündeten wieder zu einem gängigen Mittel der Außenpolitik geworden.

Die Bundesregierung will in der ersten Liga der Kriegstreiber mitspielen und plant, die Rüstungsausgaben zu verdoppeln. Mit ihren Rüstungsexporten verschärft sie längst bestehende Konflikte.

Schluss damit – eine andere Politik muss her.

Damit wollen wir anfangen: Die Auslandseinsätze der Bundeswehr müssen sofort beendet werden. Kein deutscher Soldat soll außerhalb der Landesgrenzen im Einsatz sein. Deutschland muss aus der NATO austreten und die im Land stationierten NATO-Truppen des Landes verweisen. Die militärische Aufrüstung und die zivil-militärische Kooperation muss gestoppt werden. Der Bruch des Völkerrechts sowie das Vorbereiten und Durchführen von Angriffskriegen durch deutsche und andere Politiker muss hart bestraft werden.

Gleichzeitig treten wir für die Stärkung der Vereinten Nationen und des Völkerrechts ein. Konflikte müssen durch Verhandlungen gelöst werden. Dafür wird auch ein gerechtes Weltwirtschaftssystem benötigt, das Ländern der zweiten und dritten Welt Perspektiven für die Entwicklung sowie Klimagerechtigkeit bietet.

Dafür rufen wir alle friedliebenden Menschen auf, am Ostermontag mit uns auf die Straße zu gehen.

Ostermontag, 2.April 2018

14 Uhr  Beginn  vor der Stadthalle

Bildquellen

  • Plakate: Friko Potsdam

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: